HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 16
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 03.04.2020

Gemeinderatswahlen


Neuwahl des Gemeinderates Nebikon vom 29. März 2020 (Amtsperiode 2020 - 2024) 

Folgende Personen sind gewählt:

Stimmbeteiligung 28.09 %
Absolutes Mehr 206 / 199


I. Als Mitglied des Gemeinderates:
 
Name Vorname Partei Stimmen
1. Kneubühler Luzia CVP 392
2. Leuenberger Erich FDP 325
3. Meyer Gerold FDP 392
4. Müller André FDP 383
5. Steinmann Reto FDP 392

 II. Als Gemeindepräsident:

Name Vorname Partei Stimmen
1. Steinmann    Reto FDP 390



WICHTIGE MITTEILUNG
Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus zum Schutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden


Alle Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung werden bis auf weiteres gegen telefonische Voranmeldung angeboten.

Als zusätzliche Massnahme gegen die Ausbreitung des Coronavirus sowie zum Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden wird der persönliche Schalterkontakt bei der Gemeindeverwaltung nur noch für unbedingt notwendige persönliche Kontakte aufrechterhalten (z.B. Meldung eines Todesfalls), jedoch nur auf telefonische Voranmeldung. Sämtliche übrige Dienstleistungen (Ausnahme «Tageskarte Gemeinde») können uneingeschränkt Online (www.nebikon.ch), via E-Mail (gemeindekanzlei@nebikon.ch) oder per Telefon (062 748 24 00) bezogen werden. Unterlagen sind ausschliesslich via E-Mail, via Post oder durch Einwurf in den Gemeindebriefkasten vor der Eingangstüre zum Gemeindehaus einzureichen.

Diese Massnahmen gelten ab sofort bis auf weiteres.

Wir danken für das Verständnis.

GEMEINDERAT NEBIKON



Kontakt:
Reto Steinmann
Gemeindepräsident
079 911 94 21
reto.steinmann@baloise.ch


Gemeinsam gegen das Coronavirus
Sicherstellung Versorgung und Betreuung


Der Bundesrat hat Massnahmen erlassen, welche die Bevölkerung auffordert, zu Hause zu bleiben. Oberstes Ziel ist die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu stoppen. Weitere Infos finden Sie auf den Homepages von Bund, Kanton, Gemeinde oder im Anschlagkasten.

Wer in dieser schwierigen Zeit Hilfe benötigt, soll diese rasch und unkompliziert erhalten. Der Gemeinderat hilft älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern und allen anderen Risikogruppen. Diesem Personenkreis wird empfohlen, das Haus oder die Wohnung nicht mehr zu verlassen.

In erster Linie bitten wir Sie, Ihre Lebensmitteleinkäufe oder dringenden Besorgungen über Angehörige und Bekannte zu organisieren. Falls Sie niemanden haben oder Sie sonstige Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an folgende Kontakte:

Gemeindeverwaltung, Tel. 062 748 24 00 oder gemeindeverwaltung@nebikon.ch
oder ausserhalb der Büroöffnungszeiten:
Sozialvorsteherin Luzia Kneubühler, Tel. 079 272 85 18

Freiwillige Helferinnen und Helfer, welche nicht der Risikogruppe angehören, bitten wir um Kontaktaufnahme über die Gemeindeverwaltung.

Wir sind für Sie da. Bleiben Sie gesund.

GEMEINDERAT NEBIKON



Öffentliche Räume bis mindestens 19. April 2020 geschlossen


Für den Gemeinderat Nebikon hat der Gesundheitsschutz der Bevölkerung und der Mitarbeitenden oberste Priorität. Der Gemeinderat steht uneingeschränkt hinter den vom Bundesrat und der Luzerner Regierung angeordneten Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus und zum Schutz der Bevölkerung. Gerade in der jetzigen Situation ist die Rücksicht und Solidarität gefragt, wofür sich der Gemeinderat bei der Bevölkerung im Voraus herzlich bedankt.

Der Gemeinderat hat daher beschlossen, dass ab sofort bis am 19. April 2020 alle öffentlichen Anlagen und Räume geschlossen sind wie:

• Gesamtes Schulareal inklusive Spielplätze
• Mehrzweckanlage und Turnhalle
• Sportanlagen


Coronavirus: Mitteilung des Bundesrates


Empfehlung des Bundesrates:

Bleiben Sie zu Hause, insbesondere wenn Sie alt oder krank sind. Es sei denn, Sie müssen zur Arbeit gehen und können nicht von zu Hause aus arbeiten; es sei denn, Sie müssen zum Arzt oder zur Apotheke gehen; es sei denn, Sie müssen Lebensmittel einkaufen oder jemandem helfen.

Der Bundesrat und die Schweiz zählen auf Sie!


Update Coronavirus


Umfassende Informationen zum Coronavirus, zur aktuellen Lage und zur Tätigkeit der eidgenössischen und kantonalen Behörden finden Sie auf deren Webseiten. Die Informationen werden aktualisiert, wenn sich neue Entwicklungen ergeben.

Auf der kantonalen Seite finden Sie ebenfalls die telefonischen Auskunftsstellen:

Neu: Zentrale Hotline Kanton
041 939 20 70

Fragen zur Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, usw.
WAS wira Luzern: 041 228 68 88

Fragen im Gastronomiebereich
Telefon: 041 248 84 84

Fragen zu Veranstaltungen
Telefon: 041 228 73 84

Fragen zum Schulbetrieb
1. Erziehungsberechtigte und Lernende wenden sich direkt an die Schulen
2. Lehrpersonen wenden sich an die Schulleitung
3. Viele Informationen werden laufend auf den Webseiten der Schulen aufgeschaltet



Vielen Dank für das Verständnis in dieser besonderen Lage.



Coronavirus - So schützen wir uns!


Offizielle Informationen vom Bundesamt für Gesundheit BAG finden Sie hier!

 

ABSAGE / Verschiebung der ausserordentlichen Gemeindeversammlung  / Ortsplanungsrevision vom 7. April 2020
 


Im Zusammenhang mit der Kommunikation des Bundesrates hat der Gemeinderat entschieden die ausserordentliche Gemeindeversammlung zur Ortsplanungsrevison vom 7. April 2020 abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Ziel bleibt, diese so rasch wie möglich nach zu holen. Dementsprechend wird zu gegebenem Zeitpunkt eine weitere Kommunikation erfolgen.

Der Gemeinderat bittet die Stimmberechtigten, die zugestellte Botschaft bis zur Durchführung der ausserordentlichen Gemeindeversammlung aufzubewahren.

Wir danken für Ihr Verständnis.


 Traktandenliste

 Botschaft

 Bau- und Zonenreglement
 Zonenplan Siedlung, M 1:2'500
 Zonenplan Landschaft, M 1:5'000
 Teilzonenplan Gewässerraum, M 1:2'500

 Analyse Bestand - Herleitung von ÜZ und Gesamthöhe
 BZR Vergleich neu - alt
 Dokumentation Gewässerraum
 Kapazitätsnachweis
 Mitwirkungsbericht
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 1-10)
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 11-20)
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 21-34)
 nicht gütlich erledigte Einsprachen

Umbau Bahnhof Nebikon und Gleiserneuerung zwischen Nebikon–Wauwil


Im Jahr 2020 werden die Bahnhöfe Reiden, Wauwil und Zofingen umgebaut, damit die Reisenden künftig stufenfrei zu den Zügen gelangen. Im Jahr 2021 folgt der Umbau vom Bahnhof Nebikon. Zudem erneuert die SBB die Gleise zwischen Nebikon und Wauwil, damit die Züge auch künftig pünktlich und sicher verkehren können. In dieser Zeit können die Züge jeweils nur auf einem Gleis verkehren, während das andere Gleis erneuert wird. Damit die Züge während den Bauarbeiten im Bahnhof Nebikon kreuzen können, wurde bereits im Frühjahr 2020 eine provisorische Perronanlage gebaut.

Aus betrieblichen und sicherheitsrelevanten Gründen (Nähe zur Fahrleitung und zu den fahrenden Zügen) müssen wir gewisse Arbeiten in der Nacht bei ausgeschalteter Fahrleitung realisieren. Die SBB bittet die Bevölkerung um ihr Verständnis. Weitere und detailliertere Informationen folgen zu gegebener Zeit.

Mehr Infos: sbb.ch/olten-luzern


Aufsichtsbericht Steueramt Nebikon


Die Dienststelle Steuern legt den Aufsichtsbericht für das Jahr 2019 zum Steuerwesen der Gemeinde Nebikon vor. Es wurde festgestellt, dass in allen Bereichen (Steuerveranlagungen, Ausstände etc.) die Richtvorgaben des Kantons eingehalten worden sind, beziehungsweise weit über dem kantonalen Richtwert liegen. Der Veranlagungsstand der Unselbständigererwerbenden betrug 93.39 %. Diese Ergebnisse sind bemerkenswert und verdienen ein spezielles Lob. Das Steuerinkasso wird kundenfreundlich, individuell, gleichzeitig aber auch konsequent geführt.

Der Gemeinderat dankt Finanzverwalter Simon Bisang für die grossartige Führung des Steueramtes und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg und Freude bei seiner Tätigkeit.

Leinenpflicht für Hunde in Luzerner Wäldern


Wie in den früheren Jahren gilt auch dieses Jahr im Kanton Luzern laut dem revidierten Jagdrecht (§27, kant. Jagdverordnung) zwischen 1. April und dem 31. Juli für Hunde im Wald und am Waldrand Leinenpflicht. Damit soll das Wild in der Hauptsetz- und Brutzeit besser geschützt werden.

In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass freilaufende Hunde Wildtiere hetzten und teilweise töteten. Mit der Leinenpflicht vom 1. April bis am 31. Juli im Wald und am Waldrand sollen die wildlebenden Tiere in der Hauptsetz- und Brutzeit vor Gefährdungen und Störungen geschützt werden.

In Nebikon sind mehr als 100 Hunde registriert. Eine ganz grosse Mehrheit der Hundehalter hält sich an die Spielregeln und versäubert die Hunde richtig und deponiert die Kot-Säckli in den 25 Robby-Dog Kästen im ganzen Gemeindegebiet. Schön wäre es, wenn sich alle Hundebesitzer an die Spielregeln halten würden. Hundekot-Säckli gehören nicht in die öffentlichen Abfall-Kübel, sondern sollen ausschliesslich in die Robby-Dog Kästen entsorgt werden.


Gebührenanpassung der Grüngutsammlung


Im Jahr 2011 haben wir in der Gemeinde Nebikon die Grünabfuhr mit dem Sammeln der Küchenabfällen und Speiseresten eingeführt. Das Grüngut wird durch die Firma Josef Frey AG eingesammelt, in der Biogasanlage in Wauwil verwertet und im Verursacherprinzip (Gewichtsgebühr) in Rechnung gestellt.

In all den Jahres hat es noch keine Gebühren- oder Teuerungs-Anpassungen gegeben. Ab 1. Juli 2020 werden die Gebühren moderat wie folgt angehoben:

Grüngut pro kg  bisher: Fr. 0.23 neu: Fr. 0.25
Andockgebühr Container 140-360 lt. bisher: Fr. 1.20 neu: Fr. 1.20
Andockgebühr Container 361-800 lt. bisher: Fr. 1.80 neu: Fr. 1.80

Die Gemeinde Nebikon bietet auch in Zukunft im Herbst drei Gratis-Laub- und Grüngut-Touren an. Die einzelnen Sammel-Daten sind im Abfall-Datenblatt aufgeführt.



Abfallsammlungen


Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 24. April 2020

Papier- und Kartonsammlung
Freitag, 17. April 2020



Ausfüllen Steuererklärung 2019


Das Steueramt wird auf Fragen bezüglich Neueinschätzung kostenlos Auskunft erteilen. Für das Ausfüllen der Steuererklärung im Auftrage des Steuerpflichtigen werden folgende Gebühren verlangt:

CHF 45.– pro Einschätzung für Lehrlinge und AHV-Rentner, mit max. 2 Bankkonten und ohne weitere Einkünfte
CHF 85.– pro Einschätzung mit durchschnittlichem Arbeitsaufwand
CHF 125.–/Std. pro Einschätzung mit überdurchschnittlichem Arbeitsaufwand


Steuererklärungen werden auf dem Steueramt ab Mitte Februar 2020 ausgefüllt. Wir bitten um telefonische Voranmeldung bei
Fabienne Müller (Telefon Nr. 062 748 24 00).

Gemeindeversammlungen im Jahr 2020


Die Daten für die Gemeindeversammlungen sind wie folgt festgelegt worden:

Dienstag, 7. April 2020 (a.o. GV, Ortsplanungsrevision) =>VERSCHOBEN
Mittwoch, 27. Mai 2020
Dienstag, 24. November 2020

Meldung defekter Strassenlampen


Wenn eine Strassenlampe nicht mehr brennt, so kann die genaue Bezeichnung der Strassenlampe (z.B. W7-56) direkt übers Internet an folgende Adresse gemeldet werden: www.ckw.ch, Rubrik: Störung melden / defekte Strassenlampen

Ohne Internetzugang nimmt auch das Gemeindeammannamt oder die Gemeindeverwaltung Nebikon Schadenmeldungen entgegen und leitet diese an die CKW weiter. Die Lampen werden dann in einem Turnus von ca. 2 bis 3 Wochen repariert.

Zinssätze 2020


Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 21. September 2019 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2020 0,0 Prozent. Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2020 0,0 Prozent. Der Verzugszinssatz beträgt im Jahr 2020 6,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.

Online-Banking / Yellownet – Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!


Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich gemäss Tarifverordnung der Post auf pauschal Fr. 30.00 pro Fall. Diese Gebühren werden entsprechend weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!