HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 229
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 20.04.2018


Leinenpflicht für Hunde in Luzerner Wäldern

Wie in den früheren Jahren gilt auch dieses Jahr im Kanton Luzern laut dem revidierten Jagdrecht zwischen 1. April und dem 31. Juli für Hunde im Wald und am Waldrand Leinenpflicht. Damit soll das Wild in der Hauptsetz- und Brutzeit besser geschützt werden.

In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass freilaufende Hunde Wildtiere hetzten und töteten. Mit der Einführung der Leinenpflicht vom 1. April bis am 31. Juli im Wald und am Waldrand sollen die wildlebenden Tiere in der Hauptsetz- und Brutzeit vor Gefährdungen und Störungen geschützt werden.

In Nebikon sind mehr als 100 Hunde registriert. Eine ganz grosse Mehrheit der Hundehalter hält sich an die Spielregeln und versäubert die Hunde richtig und deponiert die Kot-Säckli in den 25 Robby-Dog Kästen im ganzen Dorfgebiet. Schön wäre es, wenn sich alle Hundebesitzer an die Spielregeln halten würden. Hundekot-Säckli gehören nicht in die öffentlichen Abfall-Kübel, sondern sollen ausschliesslich in die Robby-Dog Kästen entsorgt werden.


«Luzern tanzt – Grande Finale»: Tanzen Sie mit!

Die Kampagne «Luzern tanzt» geht in das «Grande Finale» und findet diesen Frühling zum letzten Mal statt. Die Kampagne motiviert die Bevölkerung, zu tanzen und sich dadurch mehr zu bewegen. Im ganzen Kanton Luzern werden in den Monaten April und Mai Tanzveranstaltungen angeboten.

Die Kampagne «Luzern tanzt» geht diesen Frühling planmässig in die vierte und letzte Runde. Zum «Grande Finale» finden in den Monaten April und Mai erneut zahlreiche Tanzveranstaltungen im ganzen Kantonsgebiet statt. Mit dem Slogan  «werde fit und tanze mit» möchte «Luzern tanzt» die Bevölkerung motivieren, sich durch das Tanzen mehr zu bewegen. Tanzen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus, verbessert die Fitness, stärkt das Körperbewusstsein und fördert das Wohlbefinden. Die Kampagne hat auch einen sozialen Aspekt: Sie bringt Menschen unabhängig von Alter und Herkunft zusammen, fördert die Integration und belebt das kulturelle Angebot.

Tanz in nächster Nähe
In zahlreichen Gemeinden (z.B. Wauwil, Ettiswil, Sursee etc.) werden insgesamt über 30 Tanzveranstaltungen, Workshops und Probelektionen angeboten. Für alle Bevölkerungs- und Altersgruppen hat es die passende Tanzrichtung: Linedance, Salsa, Volkstanz, Lindy-Hop, Streetdance, Walzer, Cheerleading, Poledance und weitere Tanzstile stehen auf dem Programm. Organisatoren dieser öffentlichen Anlässe sind Vereine, Gemeinden und engagierte Privatpersonen. 

Einer der Höhepunkte der Kampagne ist der Tanzparcours vom 21. April in der Stadt Luzern. Mehr als 20 Tanzgruppen zeigen in ihren Shows die ganze Bandbreite der Luzerner Tanzszene. Sie tanzen im Bahnhof, in Ladenlokalen und in Schaufenstern, bei schönem Wetter auch auf diversen Plätzen der Altstadt. In Crashkursen kann das Publikum zudem Tanzschritte üben. Verschiedene Tanzstile kennenlernen können Interessierte auch an den Schnupperkursen vom 6. Mai im Kulturhaus Südpol in Luzern. 30 Kurse stehen im Angebot. Dank der Kampagne «Luzern tanzt» und deren Partner «die Mobiliar» können diese Schnupperkurse kostenlos besucht werden.

Weitere Informationen unter:
www.luzerntanzt.ch sowie https://www.facebook.com/luzerntanzt



Steuererklärungsversand

VERSAND
Ca. Mitte Februar 2018 erfolgt der zentrale Steuererklärungsversand, welche durch ein externes Druckzentrum ausgelöst wird. Das Steueramt Nebikon kann diese Verarbeitungen nicht direkt beeinflussen. Sollten nicht korrekte Unterlagen verschickt werden, bitten wir Sie, sich mit dem Steueramt in Verbindung zu setzen.

EINREICHUNG
Wir bitten Sie, die Steuererklärung innert 30 Tagen nach Erhalt einzureichen, spätestens aber bis 31. März 2018. Ihre Steuererklärung wird im Scanningverfahren elektronisch durch das Scan Center Zürich erfasst. Die entsprechenden Rücksendecouverts werden mit den Steuererklärungen verschickt.

Steuererklärung 2017

Das Steueramt wird auf Fragen bezüglich Neueinschätzung kostenlos Auskunft erteilen. Für das Ausfüllen der Steuererklärung im Auftrage des Steuerpflichtigen werden folgende Gebühren verlangt:

Fr. 45.–  pro Einschätzung für Lehrlinge und AHV-Rentner,
mit max. 2 Bankkonten und ohne weitere Einkünfte
Fr. 85.– pro Einschätzung mit durchschnittlichem Arbeitsaufwand
Fr. 125.– / Std. pro Einschätzung mit überdurchschnittlichem Arbeitsaufwand

Steuererklärungen werden auf dem Steueramt ab Mitte Februar 2018 ausgefüllt. Wir bitten um telefonische Voranmeldung bei Fabienne Müller (Telefon Nr. 062 748 24 00).

Bauwesen

Es ist folgende Baubewilligung unter Bedingungen und Auflagen erteilt worden:

- an Markus Meyer, Feldacher 1, Nebikon, für eine Balkonverglasung auf der Parzelle Nr. 486, Geb.-Nr. 261, GB Nebikon, Feldacher 1

Abfallsammlungen

Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 4. Mai 2018

Papier- und Kartonsammlung
Freitag, 27. April 2018

Gemeindeversammlungen im Jahr 2018

Die Daten für die Gemeindeversammlungen sind wie folgt festgelegt worden:

Mittwoch, 23. Mai 2018
Dienstag, 27. November 2018

Zinssätze 2018

Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 26. September 2017 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2018 0,0 Prozent. Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2018 0,0 Prozent. Der Verzugszinssatz beträgt im Jahr 2018 6,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.


Online-Banking / Yellownet – Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!

Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich gemäss Tarifverordnung der Post auf pauschal Fr. 30.00 pro Fall. Diese Gebühren werden entsprechend weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!