HOME Seite drucken MAIL
Aktuell   |    Baugesuche   |    Online Schalter   |    Veranstaltungen   |    Ortspläne   |    GA-Flexi   |    Immobilien   |    Kontakt

Gemeindekanzlei Nebikon
Kirchplatz 1
Postfach 16
6244 Nebikon
Tel. 062 748 24 00
Fax 062 748 24 01
EMail

 

 

 

Aktuell                                                                                                                Aktualisiert am 04.08.2020



Sommerferien


Wir wünschen der ganzen Bevölkerung eine schöne und erholsame Ferienzeit.


Öffnungszeiten Bauarbeiten


Aufgrund Bauarbeiten bleibt die Gemeindeverwaltung Nebikon am Freitag, 7. August 2020 und Montag, 10. August 2020 geschlossen.

 Öffnungszeiten


Vielen Dank für das Verständnis.



Gemeindeversammlung Genehmigung Ortsplanungsrevision


Auf Dienstag, 7. April 2020 war die ausserordentliche Gemeindeversammlung für die Genehmigung der Ortsplanungsrevision geplant. Die Botschaft zu dieser Gemeindeversammlung wurde den Stimmbürgern bereits Anfangs März 2020 zugestellt.

Mitte März 2020 hat der Gemeinderat im Zusammenhang mit dem Coronavirus (Covid19) beschlossen, die ausserordentliche Gemeindeversammlung vom 7. April 2020 abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Die Stimmberechtigten der Gemeinde Nebikon wurden mittels Nebiker und Homepage gebeten, die bereits zugestellte Botschaft bis zur Durchführung der ausserordentlichen Gemeindeversammlung aufzubewahren.

Die ausserordentliche Gemeindeversammlung zur Genehmigung der Ortsplanungsrevision findet neu am Montag, 24. August 2020, 20.00 Uhr, statt. Die Bürgerschaft wird mit einem Flugblatt nochmals zu dieser Gemeindeversammlung eingeladen.

Die bereits zugestellte Botschaft ist weiterhin gültig und alle relevanten Informationen können der Botschaft entnommen werden.


 Traktandenliste

 Botschaft

 Bau- und Zonenreglement
 Zonenplan Siedlung, M 1:2'500
 Zonenplan Landschaft, M 1:5'000
 Teilzonenplan Gewässerraum, M 1:2'500

 Analyse Bestand - Herleitung von ÜZ und Gesamthöhe
 BZR Vergleich neu - alt
 Dokumentation Gewässerraum
 Kapazitätsnachweis
 Mitwirkungsbericht
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 1-10)
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 11-20)
 Vorprüfungsbericht vom 20. Februar 2019 (Seite 21-34)
 nicht gütlich erledigte Einsprachen



Gemeindeversammlung - Abstimmungsergebnisse


Am Mittwoch, 24. Juni 2020 fand die Gemeindeversammlung statt.

Hier die Veröffentlichung der Abstimmungsergebnisse
 Abstimmungsergebnisse



Coronavirus - So schützen wir uns!


Offizielle Informationen vom Bundesamt für Gesundheit BAG finden Sie hier!

Auskunftsstellen Coronavirus


Umfassende Informationen zum Coronavirus, zur aktuellen Lage und zur Tätigkeit der eidgenössischen und kantonalen Behörden finden Sie auf deren Webseiten. Die Informationen werden aktualisiert, wenn sich neue Entwicklungen ergeben.

Auf der kantonalen Seite finden Sie ebenfalls die telefonischen Auskunftsstellen:

Neu: Zentrale Hotline Kanton
041 939 20 70

Fragen zur Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit, usw.
WAS wira Luzern: 041 228 68 88

Fragen im Gastronomiebereich
Telefon: 041 248 84 84

Fragen zu Veranstaltungen
Telefon: 041 228 73 84

Fragen zum Schulbetrieb
1. Erziehungsberechtigte und Lernende wenden sich direkt an die Schulen
2. Lehrpersonen wenden sich an die Schulleitung
3. Viele Informationen werden laufend auf den Webseiten der Schulen aufgeschaltet


Vielen Dank für das Verständnis in dieser besonderen Lage.



Baubewilligungen


Es sind folgende Baubewilligungen unter Bedingungen und Auflagen erteilt worden:

- an Kneubühler Ernst und Theresia, Baumacher 8, 6244 Nebikon für den Ersatz des Garagentores durch Verglasung mit
  Fenster auf der Parzelle Nr. 550, Geb.-Nr. 331, GB Nebikon, Baumacher 8

- an Müller-Graf André und Karin, Bächlimatt 5, 6244 Nebikon für den Anbau an Wohnhaus auf der Parzelle Nr. 797,
  Geb.-Nr. 523, GB Nebikon, Bächlimatt 5

- an Meyer Markus, Feldacher 1, 6244 Nebikon für den Anbau Wohnhaus auf der Parzelle Nr. 486, Geb.-Nr. 261,
  GB Nebikon, Feldacher 1


Arbeitslose in der Gemeinde Nebikon per 1. Juni 2020


Total Männer 26 (20)
Total Frauen 22 (16)
.
Total Arbeitslose 48 (36)
.
Davon im Zwischenverdienst
(jene, die einer Temporärstelle nachgehen,die jedoch nur befristet ist)
8 (4)


Jahresbericht 2019 der Ausgleichskasse Luzern


Die Ausgleichskasse Luzern zahlte im Jahr 2019 in der Gemeinde Nebikon folgende Renten, Ergänzungsleistungen (EL) und Prämienverbilligungen (PV) aus:

AHV-Renten Fr.

4'881'633.00

IV-Renten Fr.

659'370.00

Ergänzungsleistungen zur AHV/IV Fr.

1'286'429.00

Prämienverbilligungen Fr.

996'758.00




Abfallsammlungen

Grünabfuhr inkl. Küchenabfälle und Speiseresten
Freitag, 7. August 2020
Freitag, 21. August 2020

Papier- und Kartonsammlung
Freitag, 28. August 2020


Versäubern von Hunden, Kotentsorgung


An dieser Stelle wird allen Hundebesitzern gedankt, die den Kot ihrer Hunde aufnehmen und die Säckli in den grünen Robby-Dog-Kästen entsorgen. Es ist eine Unsitte, wenn diese Kot-Säckli in den offenen Abfall-Kübeln entlang der Wege entsorgt werden. Gerade in der warmen Sommerzeit ist das sehr unangenehm und jeder kann es riechen.


Wasserversorgung Nebikon


Das Trinkwasser der Wiggertaler Wasserversorgungen hat eine sehr gute Qualität und kann trotz nachgewiesenen Abbauprodukten von Pflanzenschutzmitteln uneingeschränkt getrunken werden. Die Wasserversorgungen der Gemeinden Altishofen, Dagmersellen, Egolzwil, Nebikon, Reiden und Schötz fördern neben Quellwasser auch Grundwasser für die Trinkwasserversorgung. Das Wasser des Wiggertaler Grundwasserstromes wurde in den Pumpwerken auf Pflanzenschutzmittel-Abbauprodukte, sogenannte Metaboliten (R471811, R417888, R418503) untersucht. Für diese Metaboliten sind die Messverfahren erst seit Kurzem verfügbar.

Neubeurteilung Chlorothalonil
Ende des letzten Jahres hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) alle Abbauprodukte von Chlorothalonil auf der Basis einer Neubeurteilung als relevant eingestuft. Der Einsatz des Pflanzenschutzmittels Chlorothalonil ist seit dem 1. Januar 2020 nicht mehr zugelassen. Der Höchstwert für Abbauprodukte von Pflanzenschutzmittel beim Trinkwasser wurde auf 0.1 Mikrogramm pro Liter festgelegt. Dies entspricht einem Wert von 0.0000001 Gramm pro Liter.

Aktuelle Situation
Im aus dem Wiggertaler Grundwasserstrom geförderten Wasser wurden nachweisbare Abbauprodukte gefunden. Der Höchstwert von 0.1 Mikrogramm pro Liter wird nur vom Metaboliten R471811 überschritten. Für diesen Metaboliten wurden Werte zwischen 0.10 bis 0.39 Mikrogramm pro Liter gemessen. Paul Marbach, Geschäftsführer des Grundwasserverbandes Wiggertal sagt dazu: «Der Metabolit R471811 ist seit Jahrzehnten im Trinkwasser diverser Versorger. Bis vor Kurzem war er jedoch nicht bekannt und konnte somit auch nicht gemessen werden». Die neuen Messungen zeigen, dass viele Wasserfassungen im gesamten Mittelland vom Genfer- bis zum Bodensee von zu hohen R471811 Werten betroffen sind. Durch das Verbot von Chlorothalonil wird die Konzentration dieses Metaboliten im Trinkwasser geringer werden. Wie lange dies dauern wird, ist noch unklar. Die einzelnen Wasserversorgungen stehen im Kontakt mit dem kantonalen Lebensmittelinspektorat, um weitere Schritte und allfällige Massnahmen zu definieren.

Wasser uneingeschränkt trinkbar
Das Abbauprodukt R471811 wurde von der Europäischen Lebensmittelsicher-heitsbehörde (EFSA) auf die toxikologischen Eigenschaften beurteilt. Basierend auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen wurde es als relevant, aber nicht als krebserregend eingestuft. Somit besteht durch Chlorothalonil-Metaboliten keine unmittelbare Gesundheitsgefährdung, so dass das Trinkwasser weiterhin uneingeschränkt getrunken werden kann. Die Wiggertaler Wasserversorger setzen alles daran, die Höchstwerte für die Chlorothalonil-Abbauprodukte einzuhalten. Damit der Verlauf der Konzentration im Trinkwasser überwacht werden kann, wird die Qualität des Wassers aus allen Fassungen regelmässig überprüft. Durch Mischen mit weniger belastetem Quellwasser wird versucht, die Werte des Abbauprodukts zu reduzieren. Das Quellwasser weist mehrheitlich deutlich tiefere Werte als das Grundwasser auf, teilweise sogar unter der Nachweisgrenze. Aktuell gibt es kein praktikables und wirtschaftlich vertretbares Verfahren zur Entfernung von Chlorothalonil-Abbauprodukten aus dem Trinkwasser. Dank dem Verbot von Chlorothalonil wird die Konzentration der Metaboliten im Trinkwasser zukünftig abnehmen.

Kontakt:
- Herr Erich Leuenberger, Gemeindeammann, 062 748 24 04
- Herr Armin Steffen, Brunnenmeister, 079 609 98 78

Gemeindeversammlungen im Jahr 2020


Die Daten für die Gemeindeversammlungen sind wie folgt festgelegt worden:

Dienstag, 24. November 2020

Meldung defekter Strassenlampen


Wenn eine Strassenlampe nicht mehr brennt, so kann die genaue Bezeichnung der Strassenlampe (z.B. W7-56) direkt übers Internet an folgende Adresse gemeldet werden: www.ckw.ch, Rubrik: Störung melden / defekte Strassenlampen

Ohne Internetzugang nimmt auch das Gemeindeammannamt oder die Gemeindeverwaltung Nebikon Schadenmeldungen entgegen und leitet diese an die CKW weiter. Die Lampen werden dann in einem Turnus von ca. 2 bis 3 Wochen repariert.

Zinssätze 2020


Gemäss Beschluss des Regierungsrates vom 21. September 2019 beträgt der Jahreszinssatz für Vorauszahlungen und für zu viel bezahlte Steuern (positiver Ausgleichszins) im Jahr 2020 0,0 Prozent. Der Jahreszinssatz für zu niedrige oder verspätete Zahlungen aller Steuern, Gebühren und Bussen, für Nachzahlungen nach § 174 Absatz 1 StG sowie für im Rechtsmittelverfahren zu Unrecht herabgesetzte provisorische Steuern der Jahre 2000 und frühere (negativer Ausgleichszins) beträgt im Jahr 2020 0,0 Prozent. Der Verzugszinssatz beträgt im Jahr 2020 6,0 Prozent.

Besten Dank für die Kenntnisnahme und die weiteren Vorauszahlungen.

Online-Banking / Yellownet – Bitte richtige Referenz-Nr. eingeben!


Immer wieder muss festgestellt werden, dass Zahlungen, welche im Online-Bankingverfahren und im Yellownet ausgelöst werden, falsche Referenz-Nr. aufweisen. Für jede einzelne, dem Steueramt nicht bekannte Zahlung, muss bei der Post ein Nachforschungsbegehren gestellt werden, was sehr zeitaufwändig und kostspielig ist. Die Kosten dafür belaufen sich gemäss Tarifverordnung der Post auf pauschal Fr. 30.00 pro Fall. Diese Gebühren werden entsprechend weiterverrechnet! 

Alle steuerpflichtigen Personen, welche die Dienste des Online-Bankings oder Yellownets nützen, werden gebeten, vor dem Auslösen der Zahlung jeweils die eingegebene Referenz-Nr. zu kontrollieren.

Besten Dank für die Mithilfe!